Kontrolliertes Trinken heißt Verrecken


despair-513529_1920
(c) https://pixabay.com/de/users/geralt-9301/

Immer wieder kommt es bei nassen Alkoholikern vor, wir es bei mir auch der Fall war, das sie hoffen ihren Alkoholkonsum zu kontrollieren. Bei vielen wie mir funktioniert das nicht und ich höre und lese das auch immer wieder von anderen Alkoholikern. Ob sie bei den Anonymen Alkoholikern sind oder nicht spielt dabei keine Rolle.
Die AA habe da eine eindeutige Position, die ich auch so zu 100% teile: komplett mit dem Trinken aufhören. Selbst das komplette Aufhören aber langt nicht, denn es gibt noch das Genesungsprogramm, also die 12 Schritte der Anonymen Alkoholiker, die über die Abstinenz hinaus gehen.

Kontrolliert trinken will ja nur jemand, der nicht mit dem Trinken aufhören will. Was wiederum typisch für Alkoholiker ist. Ich wollte zwar aufhören aber auch saufen, bis Ersteres abgefrühstückt war.

Ich habe Verständnis dafür, daß ein Alkoholiker soviel trinkt (also kontrolliert), daß er nicht umkippt und anfängt zu krampfen. Bevor sich jemand durch seinen Alkoholentzug schädigt, ist es evtl. besser die minimal nötige Menge an Alkohol zu trinken. Kontrolliertes Trinken kann aber nicht eine Dauerlösung sein. Der Konsum wird sich wieder erhöhen, bis der Alkoholiker bei der üblichen Menge ist – also säuft.

In den USA gibt es eine Organisation namens Moderation Management, deren Gründerin Audrey Kishline lange eine Verfechterin des kontrollierten Trinkens als Dauerlösung war. Kishlines Geschichte ist tragisch und die einer Alkoholiker, die nicht trocken werden wollte oder konnte. Wie alle nassen Alkoholiker endete Kishline letztlich im Grab, und das durch Selbstmord. Bis dahin hatte ihr nasser Alkoholismus einen anderen Menschen das Leben gekostet, sie überfuhr jemanden mit ihrem Auto im Suff.

Nass bleiben heißt daher in seiner letzten Konsequenz Verrecken. Und ich meine kein friedliches Sterben, sondern ein Verrecken im Elend. Ein Sterben, welches genauso elend ist wie das Leben, wie es nasse Alkoholiker nun mal führen.

Ganz oder gar nicht, Halbherzigkeit kann ich mir nicht leisten.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Kontrolliertes Trinken heißt Verrecken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s