Angefangen mit Joggen


runners-635906_1280
(c) by https://pixabay.com/de/users/skeeze-272447/

Ich habe hoffentlich angefangen mit dem Joggen. Ich sage hoffentlich, denn ich weiß aus Erfahrung wie schnell ich enthusiastisch anfange und meine Motivation dann verebbt. Ist das weil ich Alkoholiker bin oder weil ich ADHS habe? Oder ist das nur normal?Ich kenne das von guten Vorsätzen, z.B. auch auf das Thema Meditation bezogen.

Von Training möchte ich nicht sprechen, das wäre übertrieben. Ich muß unbedingt was für mein Herz-Kreislauf-System tun. Das habe ich genug geschädigt, indem ich die Abende zu der Zeit meines nassen Alkoholimus´zuhause saß. Und jetzt bin ich trocken aber ich sitze trotzdem den ganzen Tag sehr viel! Weiterlesen „Angefangen mit Joggen“

St. Ignatius und Spiritualität


St. Igantius Loyola
St. Ignatius von Loyola

Ich hatte ja in meinem letzten beiden Beiträgen über St. Ignatius von Loyola bzw. ignatianische Spiritualität geschrieben. Nachdem ich einen interessanten Link gepostet habe, hier noch ein weiterer: Ignatianspirituality.com

Unter anderem habe ich dort eben über Jean-Pierre de Caussade gelesen, der ein Jesuit bzw. Mönch war. Und ich habe ihn schon auf meiner Leseliste 😉

Beide Websites werden von Loyola Press, die zu den Jesuiten gehört, betrieben.

St. Ignatius und die 12 Schritte


St. Ignatius von Loyola
St. Ignatius von Loyola

Gestern habe ich ja darüber geschrieben, daß es eine Ähnlichkeit zwischen den 12 Schritten der Anonymen Alkoholikern und dem Examen von St. Ignatius gibt. Und, voilà, stoße ich auf das Ignatian Spirituality Project. Dort gibt es Informationen zu den 12 Schritten, gesetzt in Zusammenhang mit St. Ignatius.

Als Bill Wilson die 12 Schritte niederschrieb, brauchte er 20 Minuten dafür. Bill Wilson sagte von sich selber, daß der nie von den Ignatianischen Exerzitien gehört hatte. Fr. Edward Dowling, ein Freund von  Bill Wilson, meinte dazu, daß die Niederschrift der 12 Schritte in so kurzer Zeit wohl ein Zeichen göttlicher Intervention war (was auch Gnade genannt wird).

Ich habe, als ich gestern meinen ersten Beitrag zu St. Ignatius gedacht, es wäre meine Entdeckung, eine Parallele zwischen den 12 Schritten und den ignatianischen Exerzitien zu sehen. Wie sehr ich mich getäuscht habe! Ich wirklich nicht der Erste, der über das Thema nachdenkt oder schreibt. Eine Suche im Internet bringt viele Quellen, wie oft leider auf Englisch.

Ich bin jetzt noch sicherer, daß Sankt Iggy sich bei den Anonymen Alkoholikern wohl fühlen würde 😉

Und die Entstehung der Anonymen Alkoholiker selber kommt aus der Gnade der höheren Macht 😉

Übrigens: ich bin vor zwei Wochen über einen Mann namens Matt Talbott gestolpert. Demnächst mehr dazu!