Internet-Diät: Lesen statt Surfen tut sehr gut.


Seit einigen Woche mache ich eine Internet-Diät. Will heißen, daß ich mein Verhalten geändert habe.

Bis vor Kurzem habe ich abends viel zu viel Zeit am Rechner verbracht. Das wollte ich nicht mehr, da ich es als ungesund empfunden habe, Abends, wenn ich nach Hause kam, habe ich also nicht mehr den Rechner angeschaltet und im Internet gesurft. Ich habe ihn aus gelassen und stattdessen gelesen.

Dies war eine angenehme Verhaltensänderung. Es ist mir nicht nur leicht gefallen, es hat auch gut getan.

Daher habe ich in den letzten Wochen, also im Monat Dezember, kaum etwas in meinem Blog geschrieben.

Die Inventur (4. Schritt der Anonymen Alkoholiker) ist gemacht


Ich denke, daß ich ca. 2 Monate um meinen 4. Schritt, das Erstellen einer persönlichen Inventur, herumgetanzt bin.

Wie immer habe ich es mir zu schwer gemacht, mein Perfektionismus hat voll durchgeschlagen. Ich habe gemeint, mir einiges an Material der Anonymen Alkoholiker zu dem Thema durchlesen zu müssen und einen Batzen an Vorlagen herunterzuladen, um diesen 4. Schritt machen zu können.

Endlich habe ich mich dann hingesetzt und die Inventur im Freistil aufgeschrieben.
Bei meinen Ängsten ist herausgekommen, daß diese sich ausschließlich auf Geld verdienen bzw. Karriere beziehen.

An Verfehlungen gegenüber anderen Menschen kam heraus, daß dort nicht viel wiedegutzumachen ist. Das hat mich etwas bewundert, hatte ich doch daß Gefühl einiges an Last auf meine Schultern geladen zu haben. Dies bezog sich auch Ex-Freundinnen.

Was Groll an betraf, so hat sich dieser immer auf Personen bezogen, die mein Selbstwertgefühl gekränkt hatten. Das war der Teil, der im Gespräch mit meinem Sponsor am meisten Zeit gebraucht hatte. Auch da sehe ich jetzt einiges klarer. Und wo ich auch dabei im Unrecht war.

Mit meinem Sponsor besprach ich alles. Ich war bereit, alle meine Charakterfehler von Gott beseitigen zu lassen.

Der Krieg ist zu Ende…

Podcast über Gebet und Meditation von WCCM.org


Ich bin eben auf einen Podcast bzw. eine Vorlesung von John Bishop gestoßen. Dieser ist ein Teil von WCCM.
WCCM ist eine Organisation von John Main, welche christliche Kontemplation lehrt.

Interessant ist, daß John Main laut Wikipedia das Meditieren von Satyananda in Kuala Lumpur gelernt hat.

Themen sind Alkoholismus, geistige Gesundheit, Mantras, Veränderung des Gehirns etc.

Sehr hörenswert!