Mein alkoholkranker Kollege ist gefeuert


Eine Sache, die mich die letzten Wochen stark beschäftigt hat, ist daß mein Angestellter alkoholkrank ist. Das wirkt sich leider auch massiv auf seine Arbeit aus. Er ist unzuverlässig, schlampt und brauch ewig für seine Pflichten.

Das erzeugt Wut und Frust bei allen. Er ist unbelehrbar, mehrmals hatte ich das Thema Arbeitsqualität und Alkoholismus angesprochen. Es hat sich nichts geändert. Was zu erwarten ist bei dieser Erkrankung, die von alleine immer schlimmer wird.

Vor ca. drei Wochen hat es dann geknallt, ich habe ihm nach der üblichen, berechtigten Kritik mündlich gekündigt. Er hat auch angefangen, schwierig zu werden. Klar, daß nach einer Kündigung die Motivation nicht steigt.

Für ihn persönlich tut es mir leid, ich mag ihn auch. Aber die Situation war nicht mehr hinnehmbar. Ich habe noch das Kapitel im Blauen Buch gelesen und mich mit meinen Freunden bei den Anonymen Alkoholikern beratschlagt.

Ich habe das Richtige getan. Auch versuche ich, ihm zu helfen. Es ist nicht nur meine Pflicht i.S. den zwölften Schrittes der Anonymen Alkoholiker, ich möchte auch, daß er vom Alkoholismus los kommt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s