Schlaf und Genesung…es dauert noch an…


Ich bin ja jetzt in der neunten Woche meiner Abstinenz. Was sich bis jetzt nicht verändert hat, ist mein abstruses Schlafbedürfnis. Insbesondere von Freitag bis gestern war ich andauernd müde. Ich mache keinen Sport und bekomme auch sonst kaum Bewegung, was also ein Faktor sein wird.

Aber es ist schon komisch: in der Regel ist es für mich kein Problem (und auch ein Bedürfnis, dem ich nachgebe), am frühen Nachmittag zwei Stunden zu schlafen. Ich bin allerdings nicht unbedingt energetischer danach. Schönerweise bin ich heute halbwegs erfrischt aufgewacht. Der Tag ist mir auch gut und mit Leichtigkeit „von der Hand gegangen“.

Das ist auf jeden Fall eine massive Verbesserung und ein Gewinn an Lebensqualität.

Es ist anscheinend die Regel, daß Alkoholiker in Genesung irgendwie mit Schlafproblemen zu kämpfen haben. Insb. in der frühen Entzugsphase habe die Leute Schlaflosigkeit, was bei mir nie der Fall war. Aber auch das Gegenteil (kommt oft nach der Schlaflosigkeit) ist halt, wie bei mir der Fall.

Gut, nach jahrelangem Alkoholmißbrauch regeneriert sich der Körper, und das geht nicht in kurzer Zeit.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s